09.06.17

Raus aus dem Hörsaal - Auf in den Braker Seehafen

Bereits zum vierten Mal ist die J. MÜLLER Unternehmensgruppe Gastgeber einer Exkursion chinesischer Studenten der Logistik, die ihr Auslandssemester an der Hochschule Osnabrück absolvieren. Die rund 50 jungen Leute sind Studierende des Studiengangs „Internationales Logistikmanagement China“ (LOGinCHINA B.A.) an der Universität Hefei.

Das Besondere an dem Ausbildungskonzept, das in Kooperation mit der Hochschule Osnabrück durchgeführt wird, ist neben einem Semester in Deutschland, die Unterrichtssprache Deutsch. Zudem werden die Studierenden insbesondere im Hinblick auf logistische Anforderungen der führenden Branchen geschult. Auf ihrer 1 ½ stündigen Tour durch den Hafen lernten die angehenden Fachleute für branchenspezifisches Logistikmanagement das Unternehmen J. MÜLLER, das der größte Terminalbetreiber, Umschlagsbetrieb und Arbeitgeber im Seehafen ist, genauer kennen. Die Führung bot die Gelegenheit einen genauen Blick auf die Vielfalt der Produkte und das produktspezifische Handling der Güter zu werfen. Im Anschluss an die Hafenführung, ging es in das Informationszentrum „Seamen’s Club“. Hier erfuhren die Studierenden durch einen Unternehmensfilm und eine Unternehmenspräsentation weitere Details zum Standort, zur Hafenentwicklung sowie zu den logistischen Hintergründen. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Der betreuende freie Dozent der Hochschule Osnabrück, Christoph Heinbach, hat J. MÜLLER bereits im letzten Jahr kennengelernt und war vom Standort beeindruckt. Sein Ziel ist es, seinen Studierenden zu zeigen, welche Leistungen abseits der Metropolen erbracht werden – gerade im Kontrast zur chinesischen Millionenmetropole Hefei.

Die J. MÜLLER Unternehmensgruppe möchte mit ihrem Engagement unterstreichen, wie wichtig die Nachwuchsförderung ist und freut sich gleichzeitig über das Interesse der Studentengruppe.